Günstige Golfwagen / Golftrolley mit Elektroantrieb!

Bevor Sie sich für einen Golfwagen elektrisch entscheiden, sollte der eigentliche Bedarf ermittelt werden. Dazu ist es notwendig, sich zu fragen, welche Belastung der Elektrotrolley aushalten soll. Handelt es sich dabei nur um das normale Golfgepäck oder vielleicht um schweres Tourbag. Diese Frage bezieht sich auch auf den Einsatz. Soll der elektrische Golfwagen mehrmals in der Woche zum Einsatz kommen oder einfach nur gelegentlich. Zu unterscheiden ist auch, ob es sich um einen 2- oder 3-rädigen Elektrogolfwagen handeln soll. Das ist besonders dann wichtig, wenn man sich beim Gehen zwei freie Hände wünscht. So bietet sich ein Golfwagen elektrisch besonders dann an, wenn dieser vor dem Nutzer herfahren soll. Die Geschwindigkeiten sind dabei entsprechend regulierbar.

Eine ganz andere Frage stellt sich bei der Unterbringung. Je nach Größe des elektrischen Golftrolley kann dieser noch bequem im Kofferraum untergebracht werden. Aber ab einem gewissen Umfang, sollte eine Unterbringung im Golfclub möglich sein. Ein kompakter Elektrocaddy kann schnell ein paar Kilo wiegen. Wobei das meiste Gewicht die Batterie einnimmt. Auch bei der Bremsfunktion bestehen unterschiedliche Varianten zur Auswahl. So kann der Golfwagen elektrisch mit einer normalen Handbremse als Sicherung versehen sein, einer Motorbremse (ideal bei Bergabfahrt) oder sogar zusätzlich mit einer Fernsteuerung.


Die Batterie eines Elektro Golftrolleys - der Golfwagen Akku

Der Golfwagen elektrisch wird mit einer Batterie betrieben. In der Regel kommt dafür eine Bleigel oder Lithium Batterie zum Einsatz. In den meisten elektrischen Golfwagen wird eine Bleigel Batterie eingesetzt, die auch bei Kraftfahrzeugen zu finden ist. Sie ist problemlos zu handhaben und auch bei den Anschaffungskosten relativ gering. Dafür liegt das Gewicht jedoch schnell bei 6 – 10 Kilo. Nach dem Gebrauch des Golfwagen elektrisch kann die Batterie einfach über das anzuschließende Ladegerät aufgeladen werden. Ein Überspannungsschutz sorgt für entsprechende Sicherheit. Wartungsfrei reicht diese Batterieform für bis zu 250 Golfrunden aus. Eine vollständige Entladung sollte jedoch grundsätzlich vermieden werden. Eine Ersatzbatterie für den Golfwagen elektrisch liegt je nach Modell zwischen 100 bis zu 200 Euro. Soll dieser Elektrocaddy auch im hügeligen Gelände zum Einsatz kommen, so sollte die Batterie mindestens über eine Stärke von 22 Ah verfügen. Bei längeren Spielen raten wir sogar eher zu einer Stärke von 28 Ah.


Wer hingegen einen Golfwagen elektrisch mit einer Lithium Batterie (Nickel-Metall-Hybrid) nutzen möchte, sollte jedoch einen höheren Kaufpreis einkalkulieren. Dafür erhält der Käufer bei seinem elektrischen Golfwagen diverse Vorteile. So sind Lithium Batterien vom Gewicht deutlich leichter. Eine Entladung kommt kaum vor, auch bei längeren Lagerungszeiten. Das führt zu einer wesentlich längeren Lebensdauer. In der Regel geht man dann sogar von bis zu 500 Golfrunden aus. Besonders wenn Sie den Golfwagen elektrisch nachher einfach im Kofferraum verstauen möchten, sollten Sie sich unbedingt für eine Lithium Batterie entscheiden. Mit oft nur zwei Handgriffen ist der Wagen in wenigen Sekunden zusammengelegt und platzsparend untergebracht. Die Steuerung erfolgt dabei abhängig vom Modell. So kann diese beim Golfwagen elektrisch mit einem Schalter oder Dreher erfolgen. Die neuen Geräte sind dabei teilweise mit einem Sensor im Griff versehen. Dieser misst die Laufgeschwindigkeit des Nutzers und passt sich dieser ruckelfrei an. Wer zusätzlich viel Wert auf Design legt, wird sich sicherlich schnell für einen Golfwagen elektrisch aus Titan entscheiden. Diese sind meistens besonders klein, sehr stabil und in wenigen Sekunden zusammenzulegen. Das Material hält dennoch höheren Belastungen problemlos stand und überzeugt mit einem eleganten Design. Understatement, das beim Golfen keinesfalls fehlen sollte. Alternativ zu Titan stehen aber auch Karbon oder Edelstahl zur Verfügung. Diese Varianten erfüllen die gleichen Anforderungen, sind aber preiswerter als ein Golfwagen elektrisch aus Titan.

Wie viele Räder beim elektrischen Golfwagen und Golftrolley - 3 Rad Golftrolleys

Eine weitere wichtige Frage, die wir bereits kurz angeschnitten hatten, ist die Räderwahl. Genauer gesagt die Anzahl. Bei einem elektrischen Golfwagen können Sie zwischen 2 oder 3 Rädern auswählen. Der Unterschied ist einfach erklärt. Wer sich für einen 3-Rad-Golfwagen elektrisch entscheidet, kann diesen einfach vor sich herfahren lassen. Damit nutzen Sie alle Vorteile aus und haben zudem beide Hände frei. 
Bei einem Golfwagen elektrisch mit 2 Rädern ziehen Sie diesen einfach hinter sich her, wenn gleich auch ohne jeglichen Kraftaufwand. Dennoch benötigen Sie dafür eine freie Hand. Bei längeren Aufenthalten auf dem Golfplatz kann das nach einige Zeit sehr störend sein.

Elektrische Golfwagen auch E-Caddy oder E-Trolley genannt

Gute Golfwagen elektrisch verfügen in der Regel immer über eine elektrische Motorbremse. Das ist besonders bei hügeligen Plätzen vom großen Vorteil. So besteht nicht die Gefahr, dass Ihnen Ihr elektrischer Golfwagen plötzlich davon fährt. Mittels einer Fernbedienung lassen Sie Ihren Begleiter einfach ins nächste Tee rollen. Ein Display zeigt bei diesen Modellen alle wichtigen Informationen an (Temperatur, Geschwindigkeit und Batterieladekapazität). Zusätzlich besteht teilweise die Möglichkeit mit dem Golfwagen elektrisch auch die bislang zurückgelegte Distanz und auch Schlagweite zu ermitteln. Konzentrieren Sie sich mit einem elektrischen Golfwagen ganz einfach auf Ihren nächsten Putt, während der Caddy bereits automatisch zum nächsten Abschlag fährt. So schön kann Golfen sein.

Im Grunde lässt sich sagen, dass ein Golfwagen elektrisch eine sinnvolle Unterstützung für jeden Golfer ist. Und dieses unabhängig vom Alter. Spieler können sich so auf das wichtigste Konzentrieren und die eigenen Score Werte verbessern.- Ohne zusätzliche Kraft für einen Golftrolley aufbringen zu müssen. Die verfügbare Palette bei elektrischen Golfwagen ist groß. So lässt sich garantiert für jeden Spieler genau das richtige Gefährt finden.